Spring Boot

Moderne Softwareentwicklung im Spring Ökosystem.

Spring Boot basiert vollständig auf dem Spring-Framework. Es wurde mit dem Ziel erschaffen, die Entwicklung eigenständig lauffähiger Anwendungen mit dem Spring-Framework drastisch zu erleichtern. Convention over configuration sowie wenige, bekannte Annotationen reichen aus, um Artefakte zu erzeugen, die alle benötigten Abhängigkeiten mitbringen und extern konfigurierbar sind. Die Schwelle, mehr als eines dieser Artefakte zu erzeugen und zu verteilen ist erheblich geringer und Grundlage erfolgreicher Verteilung von Microservices.

Mit sogenannten "Startern" ist es möglich, die Konfiguration des Builds erheblich zu vereinfachen. Durch Deklaration einer einzigen Abhängigkeit wird zum Beispiel die Unterstützung einer Template-Sprache bereitgestellt, inklusive benötigter Abhängigkeiten und Konfiguration.

Spring Boot bietet herausragende Möglichkeiten, die technischen Schichten einer Anwendung, zum Bespiel Persistenz- und Webschicht, getrennt voneinander zu testen und die Ergebnisse dieser Tests anschließend zu Dokumentationszwecken zu nutzen. Ein nicht unerheblicher Gewinn, um sauberen Code zu schreiben.

Darüber hinaus hat sich um Spring Boot, insbesondere durch die Firma Netflix, ein weiteres Ökosystem an Komponenten aufgetan, das insbesondere auf die Entwicklung verteilter, widerstandsfähiger ("resilient") Microservices zielt.

Warum dieses Buch?

Die Referenzdokumentation von Spring Boot ist ebenso wie die des Spring Frameworks selber ausgesprochen gut und es gibt eine Vielzahl Einführungen für unterschiedliche Themen. Warum also noch ein Buch?

Dieses Buch soll interessierte Entwickler aus dem Java EE Bereich ebenso wie Spring Entwickler ansprechen und ihnen ein "Rezept" an die Hand geben, immer wiederkehrende Aufgaben aus dem fachlichen Alltag elegant und ohne Ablenkung mit Spring Boot zu nutzen.

Spring Boot bringt eine Menge automatischer Konfiguration für fast alle Aspekte des Spring Frameworks. Das Buch erklärt diese Magie und hilft dabei, sie für die eigenen Zwecke zu nutzen.

Warum legt das Spring-Boot-Team soviel Wert auf externe Konfiguration? Welchen Vorteil bietet ein Fat-Jar? Wie funktionieren die Spring-Boot-Starter? Auch diese Fragen werden beantwortet.

Das Spring-Boot-Buch auf Amazon vorbestellen

Das Spring-Boot-Buch erscheint im Januar 2018 und wird alle aktuellen Spring Boot 2 Themen beinhalten. Dazu gehören neben dem reaktiven Programmiermodell mit Spring 5 auch die neue Actuator-Infrastruktur, der Support von Micrometer.io und vieles mehr.

Sie können Ihr Exemplar heute schon vorbestellen und erhalten es pünktlich am Erscheinungstermin: Spring Boot 2: Moderne Softwareentwicklung mit Spring 5
Hinweis: Dieser Link ist ein Amazon-Partnerlink, der für Sie keinerlei Mehrkosten verursacht.

Blog

Auf dem Blog des Autors finden sich die "Werkstattberichte" aus der Arbeit am und mit dem Spring Boot Buch:

Spring-Boot-Buch-Blog

Beispiele

Sie finden alle Beispiele des Buches im GitHub-Repository des Spring-Boot-Buches:

github.com/springbootbuch

Die Beispiele werden von Travis CI kontinuierlich gebaut, so dass sicher gestellt ist, dass Sie mit validem Code arbeiten. Die Beispiele werden im Buch ausführlich besprochen.